homewww.Armaturen-Versand.de info
Zahlung & Versand   AGB & Widerrufsrecht   Datenschutz   Kontakt   Impressum

Artikelsuche

erweiterte Suche >

unsere Verkaufshits

TopSeller

Online Shop


Lieferung & Zahlung

PayPal
Kreditkarten
Lieferarten

http://www.internetsiegel.net





<Home

Waschtischarmaturen


Sortiment:  Waschtischarmaturen  |  Wannenarmaturen  |  Duscharmaturen  |  Duschen und Brausen  |  Küchenarmaturen
Weitere Infos:  Wasserhähne  |  Sanitärarmaturen  |  Badarmaturen


Armaturen für die Montage am oder im Waschtisch


Waschtischarmaturen - unsere Top-Seller:


Waschtischarmatur frei stehend Es gibt zahllose Varianten, ein Waschbecken zu montieren: In der Wand eingebaut, integriert in einen Waschtisch oder auch darauf bei Aufsatzbecken. Auch wenn ein klassisches Waschbecken an der Wand verankert wird, bezeichnet man die Ablagefläche am hinteren Rand als "Waschtisch" im weitesten Sinne - denn dort werden alle Utensilien abgestellt, die man zur Körperhygiene benötigt: Shampo, Seife, Zahnbürste etc. Und natürlich wird dort auch die Armatur eingebaut, die dem Waschplatz überhaupt erst Funktion gibt.

Waschtischarmatur Einbau im Beckenrand Je nach Bauart des Waschtisches bzw. Waschbeckens werden auch unterschiedliche Anforderungen an die montierte Armatur gestellt: Bei der Verwendung von Aufsatzbecken etwa, die normalerweise keinen "Rand" haben, muss die Armatur neben dem Becken im Waschtisch eingebaut werden. Dazu muss sie wesentlich höher sein, als eine reine Beckenarmatur, die nur zum Händewaschen da ist! Für mehr Komfort beim Haarewaschen emfpiehlt sich dann die Wahl einer Armatur mit ausziebarem Brauseschlauch. Und natürlich muss auch der Wasserauslauf im Becken "irgendwie" bedient werden: Bei hängenden oder "plan" im Waschtisch eingebatuen Becken kann dies ein Hebel (Zugstange) an der Armatur erledigen; steht die Armatur jedoch separat auf dem Untertisch, muss ein separater Mechanismus vorhanden sein.

Waschtischarmatur Wandmontage (Unterputz) Auch im Design von Waschtischarmaturen gibt es viele Ansätze: Gebräuchlich ist, die Ventile (Bediengriffe) in das eigentliche Gehäuse zu integrieren, so dass man zur Montage der Armatur lediglich ein einziges Loch benötigt. Was sich gestalterisch bei Badewannen längst bewährt hat, findet man aber auch bei Waschtischarmaturen wieder: Die bauliche Trennung in Bediengriff und Wasserauslauf! Für so eine Armatur benötigt man normalerweise 3 Montagebohrungen: Eine für den Wasserauslauf, links und rechts daneben jeweils eine für die Bediengriffe - und ggf. noch eine vierte für einen Brauseschlauch zum Haarewaschen. Natürlich gehört diese Variante zur Luxusklasse unter den Waschtischarmaturen: Geringe Stückzahlen führen zu einem höheren Preis; es wird einiges an Platz am Waschtisch benötigt, und auch die Montage ist relativ aufwändig. Aber ein guter Geschmack war bekanntlich schon immer etwas teurer! Das gilt natürlich auch, wenn die Armatur gar nicht im Waschtisch oder Waschbecken selber montiert wird, sondern als Unterputzarmatur in der Wand - auch das ist mittlerweile keine Seltenheit mehr.



Viele weitere Waschtisch-Armaturen finden Sie in unserer Übersicht Armaturen Hersteller.

Viel Spaß beim Stöbern!

Ihr Armaturen-Versand Team