Warum einen Wärmepumpentrockner verwenden?

Herkömmliche Wäschetrockner-Modelle haben einen Luftkanal. Der Trockner erwärmt die Luft, die dann über eine Turbine zur Wäsche geleitet wird. Bei einem Wärmepumpen-Trockner gibt es keinen Luftkanal, sondern eine Pumpe, die Umgebungsluft nutzt. Sie gewinnt es zurück, entfeuchtet es, erwärmt es und schickt es zurück in die Trommel, um die Wäsche zu trocknen.

Wäschetrockner mit Vorteilen

Da es sich bei diesem System um einen geschlossenen Kreislauf handelt, erreicht Ihr Wäschetrockner einen sehr niedrigen Verbrauch. Dieser gute Schüler erhält den Buchstaben A, gefolgt von einem oder mehreren + je nach Marke. Jedes „+“ bedeutet eine Energieeinsparung von 10 bis 15% gegenüber dem Schwellenwert der Klasse A.

Zum Zeitpunkt des Kaufs kostet ein Wärmepumpentrockner durchschnittlich 900 Euro, doppelt so viel wie ein herkömmlicher Trockner. Aber es verbraucht nur 1kWh pro Zyklus im Vergleich zu 4,5 bei herkömmlichen Modellen. Der Preis pro kWh liegt im Durchschnitt bei 0,13 Euro. Stellen wir uns vor, dass Sie 3 Zyklen pro Woche oder 12 Zyklen pro Monat durchführen. Mit einem herkömmlichen Trockner geben Sie 7,02 Euro pro Monat aus. Mit einem Wärmepumpen-Trockner geben Sie nur 1,56 Euro aus.

Niedrigere Temperaturen: Empfindliche Textilien werden geschont

Mit seiner Wärmepumpe erzeugt Ihr Wäschetrockner eine halb so hohe Temperatur. Ein herkömmlicher Wäschetrockner erreicht 80 Grad im Vergleich zu 60 Grad bei einem Wärmepumpen-Wäschetrockner.

Die Trockenzeit Ihrer Wäsche ist daher natürlich etwas länger. Aber Ihre empfindlichsten Textilien werden geschont. Verabschieden Sie sich von der Zeit, die Sie mit dem Sortieren der Wäsche von Hand verbracht haben! Sie können Ihre Kaschmirpullover und Seidentops ohne Risiko trocknen.

Weitere Vorteile: Der Wärmepumpentrockner ist ein Modell, das keine Wärme erzeugt und keine Feuchtigkeit in den Raum abgibt, in dem er sich befindet. Sie können es in einem engen Raum wie Ihrer Küche, einem Ankleidezimmer oder sogar einem Schrank installieren. Alles, was Sie brauchen, ist der Zugang zu einer Steckdose. Werfen Sie auch einen Blick auf die Features von Trocknerland!

Einfache Installation und Wartung

Ihr Wärmepumpen-Trockner ist ein Kondensationsmodell. Übersetzung: Sie müssen es nicht mit einer Abluft nach draußen verbinden. Stellen Sie jedoch sicher, dass Sie Zugang zum Wassertank haben, den Sie nach jedem Gebrauch entleeren müssen. Einige Modelle sind mit einer automatischen Kondensatorwartung ausgestattet.

Da der Wärmepumpentrockner in einem geschlossenen Kreislauf arbeitet, strömt das Wasser während des Zyklus mehrmals durch den Kondensator. So gewährleistet es seine Reinigung. Wenn Sie es jedoch reinigen müssen, zerlegen Sie es nicht. Entfernen Sie die in den Gittern eingeschlossenen Fasern von Hand oder mit Ihrem Staubsauger. Wenn Ihr Wärmepumpentrockner über einen Filter verfügt, reinigen Sie ihn nach jeder Trocknung, um einen optimalen Betrieb zu gewährleisten. Oder wählen Sie ein Modell ohne Filter! Alles wichtige finden Sie auf Trocknerland.com.