homewww.Armaturen-Versand.de info
Zahlung & Versand   AGB & Widerrufsrecht   Datenschutz   Kontakt   Impressum

Artikelsuche

erweiterte Suche >

unsere Verkaufshits

TopSeller

Online Shop


Lieferung & Zahlung

PayPal
Kreditkarten
Lieferarten

http://www.internetsiegel.net





<Home

Sanitärarmaturen


Sortiment:  Waschtischarmaturen  |  Wannenarmaturen  |  Duscharmaturen  |  Duschen und Brausen  |  Küchenarmaturen
Weitere Infos:  Wasserhähne  |  Sanitärarmaturen  |  Badarmaturen


Armaturen und Installationssysteme für das Gewerbe und öffentliche Einrichtungen


Berührungsfreie Armatur Sanitärarmaturen gibt es natürlich nicht nur im Gewerbe oder in öffentlichen Einrichtungen: Jeder Haushalt verfügt über eine Toilette, und das Spülsystem (sei es Druckspülung oder Toilettenkasten) ist ebenfalls eine Sanitärarmatur. Der Begriff "Sanitärarmatur" wird aber in erster Linie im gewerblichen und öffentlichen Einsatz verwendet und kennzeichnet alle Arten von Armaturen, die primär weniger auf Komfort als für eine extreme Dauerbelastung ausgelegt sind!

Auch müssen in einigen Berufszweigen die verwendeten Armaturen bestimmte gesetzliche Forderungen erfüllen:
In Metzgereien und Großküchen z. B. muss das Öffnen und Schließen des Wasserhahns "berührungsfrei" - also per Infrarot oder "Radar" - erfolgen; eine Technik, die man z. B. auch aus öffentlichen Toiletten kennt. Im diesem Umfeld findet man auch spezielle, in der Wand versenkte Spülkästen mit extrem robusten Metallbetätigungen, welche Vandalismus erschweren sollen - und natürlich durch normale Benutzung auch auf Dauer nahezu "unkaputtbar" sind. Allerdings findet man auch bei Bedienplatten von Toilettenspülungen immer häufiger die hygiensiche, "berührungsfreie" Betätigung.

Installationssystem Ein anderer Einsatzbereich von Sanitärarmaturen sind zum Beispiel die Duschen in Schwimmbädern: Diese werden in der Saison innerhalb weniger Tage häufiger Benutzt als Ihre Wannenarmatur im ganze Jahr. Die Armatur muss also robust wie der sprichwörtliche Panzer sein! Eine andere, "klassische" Vorgabe für Armaturen in öffentlichen Bädern und Toiletten (Wasserhahn am Handwaschbecken) ist, dass sie nach einer gewissen Zeit bzw. Durchlaufmenge von selbst schließen ("Selbstschlussarmaturen"). Der Hintegrund ist natürlich, dass eine vom Besucher "vergessene" Armatur nicht ewig Wasser verschwendet - zu Hause machte so etwas nicht wirklich viel Sinn und würde z. B. das Duschvergnügen doch erheblich schmälern!

Selbstschluss-Armatur Weitere Kriterien für Sanitärarmaturen sind (teilweise wieder wegen gesetzlicher Auflagen für den öffentlichen bzw. gewerblichen Bereich) die Verwendung bestimmter Materialien (einige Legierungen haben antibakterielle Eigenschaften), hohe Modularität für schnelle, effektive Montage (sogenannte "Installationssysteme", die mit einer vielzahl unterschiedlicher, standardisierter Techniken bestückt werden können), besonders leichte Wartung - und, neben der Robustheit - natürlich eine langfristigste Ersatzteilversorgung; viele Sanitärarmaturen sind schließlich über Jahrzehnte in Betrieb!

Sie sehen also: Sanitärarmaturen sind mehr als einfache Wasserhähne und Klospülungen :)

Ihr Armaturen-Versand Team